Neue „gloveline“ punktet bei der Körperpflege – und ist auch bei der Pflege einsetzbar.

Die Waschhandschuhe der neuen waschies gloveline verbinden die Stärken der waschies mit der Funktionalität eines Handschuhs. Das noch bessere Handling optimiert die Reinigung sensibler Körperpartien. Und ist somit ideal für deren Pflege. 

Basierend auf der Kombination aus Mikro- und Viskosefaser, deren Stärke waschies bereits bei der Pflege sensibler Babyhaut gezeigt haben, überzeugt auch die waschies gloveline durch Saugfähigkeit und Weichheit. Und sie kommt ebenfalls ohne Waschlotionen aus, da Du für die Reinigung sowie die Aufnahme von Schmutz, Make-up oder Creme nichts anderes brauchst als klares Wasser. 

Die Idee zur „gloveline“ kam ihr, als sie ihren schwer erkrankten Vater zu Hause pflegte. „Im alltäglichen Einsatz hat ein Handschuh in manchen Bereichen einige Vorteile gegenüber einem Lappen oder Pad. Und gerade bei der Pflege eines Menschen ist eine hohe Funktionalität wichtig, denn in dieser an sich schon belastenden Situation ist man für jede Erleichterung dankbar“, so die waschies-Geschäftsführerin. 
Ralf Dümmel, der Investor aus „Die Höhle der Löwen“, der sich voller Überzeugung für Ca-rolin Schuberths Konzept der „waschies“ entschied, ist auch von der „gloveline“ begeistert: „Carolin hat nicht nur ein Gespür dafür, woran es den Menschen im Alltag mangelt – sondern auch dafür, wie man dieses Problem löst und welches Produkt man dem Markt dann zur Verfügung stellt. Mit den ‚waschies‘ hat sie dies einmal bewiesen, mit der ‚gloveline‘ kann es ihr ein weiteres Mal gelingen“, so der Investor.