Fünf geniale Honig-Hacks

Gehörst Du auch zu denen, die Honig nur vom Frühstück kennen? Da bist Du nicht allein – viele nutzen ihn ausschließlich als Brotaufstrich. Weil sie nicht wissen, welch wunderbaren und vielfältigen Einsatzmöglichkeiten Honig bietet: zur Entspannung, zur Körperpflege oder als homöopathisches Wundermittel für die Gesundheit. Dass er außerdem nicht teuer ist, macht ihn zusätzlich so vielfältig einsetzbar. Du hast keine Ahnung, wie und wo Honig richtig anzuwenden ist? Kein Problem, genau das verraten wir dir jetzt.

Honig – der Turbo für die Wundheilung

Mit seiner entzündungshemmenden und antibakteriellen Wirkung ist Honig DAS ideale Haus-und Heilmittel. Gerade kleinere entzündliche Wunden dichtet er förmlich ab – weil er Bakterien keine Chance gibt in die Wunde zu gelangen. So schreitet die Wundheilung reibungslos und schnell voran.

Alleskönner bei der Lippenpflege

Honig sorgt aufgrund seiner Konsistenz für weiche und sanfte Lippen. Zudem ermöglicht er ihre optimale Pflege (wie du mit Honig einen Lip Scrub aus nur drei Zutaten herstellst, kannst du in unserem Lippenpeeling-Beitrag genauer nachlesen).

Schluss mit Pickeln und Hautunreinheiten

Auf Basis von Honig lässt sich eine pflegende Gesichtsmaske herstellen. Dazu empfiehlt es sich Honig mit anderen Hausmitteln zu kombinieren. Dazu brauchst du:

  • zwei Esslöffel warmen Honig
  • zwei Esslöffel Speisequark
  • zwei Teelöffeln Olivenöl

Die Zutaten vermischst du und trägst das Ergebnis auf dein Gesicht auf. Lass dann das Ganze 15 Minuten einwirken. Zu guter Letzt trägst du die Mischung mit einem unserer Waschies ab.

Der ideale Spa-Begleiter

Schon im alten Ägypten war Honig bei wohlhabenden Damen als Badezusatz beliebt, der ihnen zur Verwöhnung von Körper und Geist diente. In Verbindung mit warmer Milch entfaltet Honig eine pflegende, straffende, feuchtigkeitsspendende und zugleich beruhigende Wirkung. Für die DIY-Version vermischst du einfach einen Liter Vollmilch mit einer halben Tasse Honig. Hat sich der Honig komplett in der Milch aufgelöst,. fügst du das Milch-Honig-Gemisch dem Badewasser hinzu. Achte dabei auf zwei Sachen: Das Wasser sollte nicht heißer als 38 Grad sein – und nimm deinen Waschie mit in die Badewanne, um die Reste anschließend sanft abzutragen.

Der Gesundheitsbeschleuniger

Wenn du starke Halsschmerzen hast, kannst du sie mit Honig durchaus lindern, zudem stärkt dieser dein Immunsystem. Schon wenn du deinem Tee einen Löffel Honig beifügst, wirst du merken, wie es besser wird. Auch bei einer Grippe wirkt eine Tasse heißer Milch mit Honig wahre Wunder – auch weil sie unter anderem eine schlaffördernde Wirkung hat. Und wie du vielleicht schon weißt: Ein guter Schlaf ist die Basis dafür, schneller wieder fit zu werden.

Du siehst, Honig ist weitaus mehr als nur ein nettes Beiwerk auf dem Frühstücksbrötchen. Probiere die genannten Hacks einfach mal aus.

Gefällt dir dieser Beitrag? Du kannst ihn gerne teilen!